Deutsch (DE-CH-AT)
Wir haben 6 Gäste online
PDF Drucken E-Mail

Zinzendorf erwirbt das Schloss

Das Rittergut Mittelberthelsdorf gehörte zum Besitz der im Wasserschloss zu Großhennersdorf wohnenden Landvögtin Henriette Katharina von Gersdorf, der Großmutter des Grafen Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700-1760). Die Gebäude waren in einem baufälligen Zustand und die Feldwirtschaft unbedeutend. Zinzendorfs Bestreben, eine eigene Standesherrschaft zu erlangen, lässt ihn auch ohne konkrete Kaufübertragung seitens der Großmutter mit Rekonstruktionsarbeiten beginnen.

Erst im Mai 1722 verkauft ihm Henriette Katharina von Gersdorf das Gut Berthelsdorf. Mit knappen finanziellen Mitteln wird in den nächsten Jahren der Umbau des Herrenhauses vollendet. Zinzendorf selbst zieht im August 1723 mit seiner Frau Erdmuth Dorothea (1700-1756), geb. Gräfin von Reuß-Ebersdorf, hier ein. Bis das Gut jedoch wirtschaftlich saniert ist, vergehen noch ein paar Jahre.

Alte Schlosstreppe